Schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Steckbrief, Konzerttermine, Chronik des Chores u.v.m. erwarten Sie auf unseren Seiten.
Viel Spaß beim Stöbern. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, besuchen Sie uns doch einfach bei einer unserer Proben oder Auftritte.





Termine

Bis auf weiteres veranstaltet der Chor keine Konzerte. Wir bitten um Verständnis!

Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute!

Proben

Aufgrund der aktuellen Situation finden derzeit keine Proben statt. Wir werden Sie umgehend informieren, wenn der Chor die Arbeit wieder aufnimmt.

top



Herzlich Willkommen, Daniel Pacitti!

foto chef

Er übernimmt die musikalische Leitung des Chores.

Geboren in Argentinien, besucht Daniel Pacitti die Musikschule in Santa Fé und studiert Klavier und Klarinette am nationalen Konservatorium in Buenos Aires. Sein Klarinettenstudium absolvierte er am Konservatorium Giuseppe Verdi in Mailand.

Er wird Mitglied des Conservatoire Maurice Ravel in Paris und besucht Fortbildungskurse zum Chor- und Orchesterdirigenten am Centre d’Art Polyphonique de Paris.
Von 1991 bis 1995 ist er künstlerischer und musikalischer Leiter des Staatlichen Philharmonischen Orchesters in Moldawien, des Kammerorchesters der Lombardei und des Sinfonieorchesters Guido Cantelli in Mailand und künstlerischer Leiter der Oper Giuseppe Verdi in Triest.

Daniel Pacitti komponierte unter anderem: Luther-Oratorium für Bariton, Sopran, Alt, 2 Bässe, Kinder Chor, Chor und Orchester, Il Cantico delle Creature (Text von Franziskus von Assisi) für Tenor, Chor und Orchester, Concierto criollo, Kreolisches Konzert für Geige und Orchester und Göttlich Stand und weltlich Ding (Text von Christian Meißner) für Sopran, Bariton, Chor und Orchester.

Von Kindheit an lebt Daniel Pacitti in engem Austausch mit der argentinischen Volksmusik und schöpft aus diesem Erbe für seine eigenen Kompositionen.
Er studierte Bandoneon in Argentinien und später mit Maestro Cesar Stroscio in Paris.
Seit 2013 präsentiert er sein Projekt "Das deutsche Bandoneon" in Berlin mit einer Reihe von Konzerten an verschiedenen Orten, mit sakraler und profaner Musik von Bach bis Piazzolla. Zusammen mit Opernsängern präsentiert er Repertoires aus dem 17. Jahrhundert und aus dem italienischen Belcanto.

Den ausführlichen künstlerischen Werdegang können Sie hier weiterlesen...

top



Hast Du Töne?

Dann sing mit uns!flyer

Jeden 1. Mittwoch im Monat laden wir Sie zu einer öffentlichen Chorprobe ein. Seien Sie neugierig und besuchen Sie uns unverbindlich. Lauschen Sie den Klängen der Musik und singen Sie einfach mit. Es lohnt sich!!!

top